Wenn die lang geplante Hochzeit wegen Corona verschoben werden muss

Ihr müsst Eure Hochzeit wegen dem Corona Virus verschieben? 

Dann seid Ihr nicht die Einzigen. Zur Zeit schieben viele Brautpaare Ihre Hochzeit in den Winter oder auf nächstes Jahr. Das ist nicht immer einfach, weil die Locations oft schon ausgebucht sind und die Fotografen kein freies Wochenende mehr haben. Doch lasst euch nicht entmutigen und bleibt stark! Meldet Euch einfach bei Euren bereits gebuchten Hochzeitsdienstleistern, zusammen findet Ihr ganz sicher eine Lösung! Es gilt vor allem „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“.

#zusammensindwirstark

Habt Ihr danach die Gewissheit, dass Eure Hochzeit verschoben werden muss, ist es an der Zeit Eure Gäste zu informieren. Aber wie macht Ihr das am Besten? Neue Karten drucken lassen ist immer mit Kosten verbunden und kostet Zeit.

Um Euch diesen Schritt zu erleichtern, habe ich vier verschiedene Kartendesigns entworfen. Egal ob romantisch, verspielt oder floral und modern, bei diesen Designs ist sicherlich für jeden das Passende dabei. Und das Beste: Ihr bekommt die Designs alle völlig gratis!

Natürlich habe ich auch für die passenden Inspirationen gesorgt und ein paar Ideen zusammengestellt, wie Ihr meine Freebies benutzen könnt. Die verwendeten Materialien sind verlinkt, damit Ihr direkt loslegen könnt!

Also ladet Eurer Lieblingsdesign herunter und los gehts!

Variante 1 – Royal Floral  

Die royal, florale Variante ist schlicht in schwarz weiß gehalten und lässt sich perfekt mit dunkelblauen Umschlägen kombinieren. Ich habe die Variante auf weißem 200g Papier ausgedruckt und glatt geschnitten. Zum verschließen der Umschläge habe ich ein goldenes Siegel gewählt, dass die Karte noch weiter aufwertet und gleich viel edler erscheinen lässt.

Variante 2 – Modern Layering 

Die moderne Variante besteht aus 2 unterschiedlichen Lagen. Ihr könnt für die untere Lage ein Bild Eurer Wahl verwenden. Wichtig ist hierbei, dass es das Format A6 hat. Mein Design hab ich bei dieser Variante auf Transparentpapier gedruckt. Beide Lagen könnt Ihr entweder, wie ich, mit einer Öse fixieren oder aber auch mit einer Büroklammer Eurer Wahl zusammen halten. Ganz nach Eurem Geschmack.

Variante 3 – Romantisch 

Die romantische Variante habe ich auch auf weißem 200g Papier ausgedruckt. Hier habe ich die Kanten aber „gerissen“ und nicht glatt geschnitten. Dieses Design lässt sich super mit einem transparenten Umschlag kombinieren.

Variante 4 – Verspielt 

Die verspielte Variante habe ich auf dickem, gefärbtem Papier ausgedruckt. Ihr könnt verschiedene Papiersorten ausprobieren. Schaut einfach, was Eurer Drucker mitmacht. Am schönsten ist 350g Aquarellpapier, da es eine wunderschöne Struktur aufweist und die gerissenen Kanten hier am besten zur Geltung kommen. Zu diesem verträumten Design passen sehr gut Umschläge in Blushtönen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.